Pilotprojekt MieterAbo

Neumieter der Freien Scholle und der BGW profitieren von stark vergünstigtem Abo

Neue Mieter von BGW- und Freie-Scholle-Wohnungen in Bielefeld dürfen sich freuen: Ihre Vermieter bieten ihnen gemeinsam mit moBiel ab dem 1. Oktober testweise für zwei Jahre ein MieterAbo an, mit dem sie vergünstigt die Busse, Stadtbahnen und Nahverkehrszüge in Bielefeld nutzen können. Die BGW und die Freie Scholle planen insgesamt mit zirka 1600 bis 1700 Neumietern jährlich.

Das MieterAbo selbst ist ein solidarisch finanziertes Ticket. Jeder Neumieter der öffentlich geförderten oder frei finanzierten Wohnungen der BGW und der Freien Scholle in Bielefeld erhält bei Abschluss des Mietvertrages automatisch ein personalisiertes Abo der Preisstufe BI. Martin Uekmann, Geschäftsführer von moBiel, sieht in dem Ticket großes Potenzial: „Das Projekt ist bundesweit bisher einmalig. Ein solidarisch finanziertes Ticket ist ein ganz großer Schritt, um noch mehr Menschen vom ÖPNV zu überzeugen und damit wichtig für die Verkehrswende.“

Das auf 15 Euro pro Monat kalkulierte Abo wird von den Wohnungsunternehmen mit 2,50 Euro bezuschusst, so dass der Neumieter 12,50 Euro monatlich für sein Abo zahlt. Ein vergleichbares Abo kostet regulär 62 Euro. Er bezieht das Abo während des gesamten Projektzeitraumes oder bis zum Ende seiner Wohndauer. Dafür wird von den Wohnungsunternehmen eine privatrechtliche Zusatzvereinbarung mit dem Mieter getroffen. Auch jeder weitere Mitbewohner über 18 Jahre kann von dem solidarisch finanzierten Ticket profitieren und auf Wunsch ein eigenes personalisiertes MieterAbo+ der Preisstufe BI zum Preis von 30 Euro bekommen.

Aus vertraglichen Gründen im Rahmen des Projektes ist die Abnahme des MieterAbos und des MieterAbo+ nur Neumietern vorbehalten.

Auf zwei Jahre befristet

Die Wohnungsunternehmen und moBiel möchten mit dem MieterAbo, das zunächst bis Ende September 2023 befristet ist, erkunden, ob sich durch ein solch niedrigschwelliges Angebot das Mobilitätsverhalten erwachsener Fahrgäste hin zum Nahverkehr beziehungsweise zu umweltfreundlichen Verkehrsmitteln verändern lässt. Deshalb wird es begleitende Befragungen der Scholle- und BGW-Mieter geben, deren Ergebnisse Aufschluss über eine eventuelle Fortführung des Angebots geben werden.

Sabine Kubitza, Geschäftsführerin der BGW, ist von dem Modell überzeugt: „Mit dem MieterAbo schaffen wir einen enormen Anreiz, auf den ÖPNV umzusteigen.“ Kai Schwartz, Geschäftsführer der Freien Scholle, ergänzt: „Für unsere Mieter stellt sich damit die Frage, ob sie ein Auto wirklich brauchen. Wenn weniger Parkplätze benötigt werden, wird es grüner und die Lebensqualität steigt.“ Cornelia Christian, Leiterin Kundenmanagement bei moBiel, setzt auch auf die ergänzenden Mobilitätsangebote: „Mit dem MieterAbo besitzen die Mieter automatisch ein Mobilitätsticket für ganz verschiedene Verkehrsmittel in ganz Bielefeld. Sie können dann zum Beispiel auch flexibel mit dem Mietfahrrad „meinSiggi“ durch Bielefeld oder bis zur nächsten Haltestelle fahren. Die erste Stunde ist bei jeder Fahrt für Abo-Inhaber kostenlos. Wir bieten also weit mehr als „nur“ die Fahrt mit Bus und Bahn.“

Neumieter von öffentlich gefördertem Wohnraum

Bisher einmalig ist, dass auch Neumieter von öffentlich gefördertem Wohnraum an dem Projekt teilnehmen und von dem stark vergünstigten Abo profitieren können. Das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen befürwortet das Modell-Projekt.

Weitere Infos zum MieterAbo erhalten Interessierte unter www.mobiel.de/mieterabo.

GroßkundenAbo für Bestandsmieter

Die Vereinbarung zwischen der BGW, der Freien Scholle und moBiel für Bestandsmieter ist weiterhin gültig. Mit dem Großkunden-Abo können Mieter bereits seit vielen Jahren ein vergünstigtes Abo bestellen. Diese Kooperation besteht im Rahmen der Angebote für Geschäftskunden und wird mittlerweile auch bundesweit nachgeahmt. Das Abo ist wahlweise für Bielefeld, alle Verbindungen im Netz Teuto-OWL und als Teilnetz-Abo erhältlich und zehn Prozent günstiger als das reguläre Abo. Das Großkunden-Abo gibt es auch als 9-Uhr-Variante.

Das MieterAbo im Überblick

Pilotprojekt vom 1. Oktober 2021 bis 30. September 2023

Solidarisch finanziertes Abo

Das MieterAbo ist ein vollwertiges, personalisiertes Abo der Preisstufe BI, welches automatisch alle Neumieterinnen und Neumieter erhalten, die einen neuen Mietvertrag mit Mietvertragsbeginn im Zeitraum zwischen dem 1. Oktober 2021 und dem 30. September 2023 bei der BGW oder der Freien Scholle abschließen.

MieterAbo

Das MieterAbo erhält die als Mieter*in eingetragene Person oder eine andere, im selben Haushalt lebende Person ab 18 Jahre. Dazu wird zeitgleich zum Abschluss des Mietvertrags eine Zusatzvereinbarung für das MieterAbo unterzeichnet. Diese Zusatzvereinbarung wird von der Mieterin/vom Mieter bzw. abweichenden/r Mieter*in unterzeichnet.

Kosten MieterAbo

Die Mieterin bzw. der Mieter zahlt monatlich 12,50 Euro. Dieser Betrag wird von den Wohnungsunternehmen direkt vom Konto abgebucht.

MieterAbo+

Das MieterAbo+ erhalten auf Wunsch alle weiteren Mitbewohner*innen von Neumietern ab 18 Jahre. Dazu muss ein zusätzliches Bestellformular vollständig ausgefüllt werden, welches ausschließlich bei den Wohnungsunternehmen ausliegt und dort ausgefüllt und abgegeben wird. Letzte Bestellmöglichkeit ist der 15. Juni 2023. Das MieterAbo+ kann mit einer Frist von 3 Monaten gekündigt werden.

Kosten MieterAbo+

Das MieterAbo+ kostet monatlich 30,00 Euro und wird durch moBiel von dem Konto abgebucht, welches auf dem Bestellformular angegeben ist.

Ihr Besuch bei uns:

Nur mit Termin und unter Berücksichtigung der 3G-Regel (plus Identitätsnachweis) möglich.

Ausblenden