Sehr geehrte Kund:innen,

am Mittwoch, den 30. November 2022, bleibt unser Büro aufgrund einer betrieblichen Veranstaltung geschlossen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis
Ihre BGW

BGW startet Neubauvorhaben in Altenhagen – 62 Wohnungen entstehen an der Brockeiche

62 Wohnungen errichtet die BGW Bielefelder Gesellschaft für Wohnen und Immobiliendienstleistungen an der Brockeiche in Altenhagen. In vier Baukörpern, die um einen Innenhof gruppiert sind, entstehen als Bielefelder Modell 62 barrierefreie Wohnungen – davon zwei rollstuhlgerechte Wohnungen – die für Singles, Paare und Familien geeignet sind. Die Fertigstellung ist für das Frühjahr 2022 vorgesehen.

Mit dem Neubauprojekt realisiert die BGW ihre vierte Wohnanlage des Bielefelder Modells im Stadtbezirk Heepen: Das Konzept des selbstbestimmten Wohnens mit Versorgungssicherheit hat sie bereits an der Braker Straße und am Wefelshof in Brake sowie an der Salzufler Straße in Heepen umgesetzt. Neu ist der breitere Wohnungsfächer: durch eine größere Zahl von 3 und 4 Raumwohnungen wird dem Aspekt des generationenübergreifenden Wohnens im Bielefelder Modell stärker Rechnung getragen. An der Brockeiche wird der AWO Kreisverband Bielefeld als Kooperationspartner der BGW die Versorgungssicherheit rund um die Uhr gewährleisten. An diesem Standort werden die ambulanten Angebote des Bielefelder Modells erstmals um eine teilstationäre Tagespflege ergänzt, in der von montags bis freitags 15 bis 17 pflegebedürftige Menschen aus dem gesamten Stadtbezirk, aber auch darüber hinaus von der AWO betreut werden. „Die AWO ist in Altenhagen mit einem starken Ortsverein präsent und betreibt auch die Seniorenwohnanlage Milser Schlösschen. Auch weil sie in jüngster Zeit eine Sozialraumanalyse für Altenhagen und Milse durchgeführt hat, ist sie mit den Gegebenheiten und Bedarfen in diesem Quartier bestens vertraut“, sagt Richildis Wälter zuständige Ansprechpartnerin der AWO im Bereich Altenhilfe und soziale Hilfen.

Nach einem Entwurf der Architekten crayen+bergedieck errichtet die BGW die teilunterkellerten Gebäude mit zwei Vollgeschossen und einem Staffelgeschoss. Insgesamt wird eine Wohnfläche von 4.042 Quadratmeter geschaffen.

Im  nördlichen Grundstücksbereich werden künftig 40 barrierefreie Wohnungen mit ein, zwei und drei Zimmern zur Verfügung stehen, die zwischen 36 und 74 Quadratmetern groß sind. Davon sind 24 Wohnungen öffentlich gefördert. Hier werden auch die Tagespflege, ein Büro des ambulanten Dienstleisters sowie ein Wohncafé als offener Nachbarschaftstreff für das gesamte Qaurtier verortet sein. Im südlichen Baufeld finden sich weitere 22 Wohnungen. Diese haben ein, zwei, drei und vier Zimmer und Wohnflächen von 37 bis 97 Quadratmetern. Öffentlich gefördert sind hier 16 Wohnungen.

Nachdem die BGW an der Brockeiche einige ihrer Wohnhäuser aus den 1950er Jahren mit insgesamt 32 Wohnungen abgerissen und sowohl Kanalnetz als auch Straßen neu erschlossen hatte, erfolgte Ende März der Baubeginn an der Brockeiche 8 und 8 c. In das generationenübergreifende Wohnprojekt in Altenhagen wird sie etwa 12,1 Millionen Euro investieren.