Insgesamt 1.033 Jahre bei der BGW

Insgesamt 1.033 Jahre bei der BGW – auf diese stattliche Zahl kommen die Mietjubilare, die am Mittwoch (30. Oktober) der Einladung der BGW zu einem geselligen Nachmittag im Meierhof Olderdissen gefolgt waren. „Mit dieser Feier möchten wir uns bei Ihnen für Ihre langjährige Treue bedanken“, begrüßte BGW-Geschäftsführerin Sabine Kubitza die Gäste, die bereits seit 50 bzw. 60 Jahren in einer Wohnung der BGW leben. Nach einem gemeinsamen Kaffeetrinken hatten die Mieterinnen und Mieter die Gelegenheit, an einer Führung durch den Tierpark Olderdissen teilzunehmen oder sich einen Vortrag von Dr. Christoph Ptatscheck (Zooschule Grünfuchs) anzuhören. Mit einem dreigängigen Abendessen klang die Veranstaltung, die musikalisch von dem Akkordeonspieler Harald Kießlich begleitet wurde, aus.

In ihrer Begrüßung blickte Sabine Kubitza auf das Jahr 1969 zurück: Damals wurde Willy Brandt zum Bundeskanzler gewählt, und es fand die erste Mondlandung statt. In Bielefeld wurden im selben Jahr die Universität Bielefeld eröffnet, der erste Abschnitt der Fußgängerzone eingeweiht und die Produktion in der Ravensberger Spinnerei eingestellt. Für die BGW war die Zeit vor 50 Jahren von einer regen Neubautätigkeit geprägt: So entstanden Ende der 1960er Jahre die Wohngebiete an der Eichenstraße in Ummeln, rund um den Rabenhof in Baumheide und im Bereich der Straßen Am Stückenkamp und Lohbreite. „Aktuell beschäftigt uns das Thema Neubau wieder sehr stark“, betonte die BGW-Geschäftsführerin und verwies auf die Errichtung von Wohnungen an der Lüneburger Straße, Westerfeldstraße und Kreuzberger Straße.

Ihr Besuch bei uns:

Nur mit Termin und unter Berücksichtigung der 3G-Regel (plus Identitätsnachweis) möglich.

Ausblenden